Was ist Freifunk?

 

Freifunk steht für freie Kommunikation in digitalen Datennetzen.
Wir verstehen frei als öffentlich zugänglich, nicht kommerziell, im Besitz der Gemeinschaft und unzensiert.

 

Dies sind die Grundsätze die hinter der Freifunk Idee stecken.

Konkret bedeutet es, dass die Freifunk Initiative ein möglichst flächendeckendes freies WLAN ohne lästige Vorschaltseiten, Zensur und Auswertung von Nutzungsdaten anbieten möchte.

Freifunk ist eine Geste der Gastfreundschaft: Ein digitales Glas Wasser für Jeden.

Es sollte für Gewerbetreibende, Ärzte, Gaststätten und überhaupt jedem der seinen Gästen einen einfachen Internetzugang anbieten möchte sehr einfach fallen dies umzusetzen. Freifunk wird vom Land NRW gefördert und in vielen Städten und Gemeinden eingesetzt, weil das technische Konzept im Bezug auf Sicherheit und Datenschutz überzeugt.

Im Extertal finden die Extertaler Bürgerinnen und Bürger nach und nach an immer mehr ausgewählten Stellen unser Freifunk Symbol.

Wo es bereits freies WLAN unter dem Namen lippe.freifunk.net gibt können Sie jederzeit auf der Karte der Gemeinschaft einsehen.

Für die Extertaler Ortskerne werden noch weitere Unterstützer gesucht, die bereit sind, in oder an ihren Immobilien WLAN-Zugangspunkte bereitzustellen.

Freifunk ist ein Gemeinschaftsnetz – von Bürgern für Bürger. Es lebt vom mitmachen und es wächst auch nur durch Menschen die einen Teil ihrer Bandbreite zur Verfügung stellen wollen. Der Freifunk Lippe e.V. ist ein gemeinnütziger Verein – in diesem Sinne verdient niemand Geld an diesem Projekt. Es geht um eine gute Sache für die Gemeinschaft.

Um mitzumachen ist ein WLAN-Router nötig der mit einer Freifunk-Software bespielt werden kann. Dieses Gerät kann entweder selbst beschafft und installiert werden oder fertig konfiguriert und inklusive Beratung und Aufstellung vor Ort über Björn Strate bezogen werden.

Auch größere Objekte oder größere Außenflächen sind kein Problem, sofern ein Internetzugang und Strom vorhanden sind. Ist dies gegeben kann sehr schnell ein Netz aufgebaut werden.

 

E-Mail: bjoern.strate@freifunk-lippe.de

Anrufbeantworter: 05262/6769796 (Ich rufe zurück! Versprochen.)
Fax: 05262/994225

Mobil / WhatsApp / Telegram / Signal: 01520/7081409
Threema: 5CHXAJWP

 


Hier einmal die häufigsten Fragen die immer wieder im persönlichen Gespräch gestellt wurden:

 

Was passiert, wenn viele Menschen auf dem Hotspot verbunden sind?! Kann ich dann mit meinem Internetzugang nicht mehr arbeiten?!

Die Bandbreite die dem Freifunk Hotspot maximal zur Verfügung steht können wir fest einstellen, so dass Ihr Internetzugang für Sie immer normal benutzbar bleibt.

 

Können Hotspot Benutzer auf meine Daten zugreifen?

Es besteht keine Gefahr das Benutzer des WLAN auf Ihre Daten zugreifen können oder in ihr Netzwerk eindringen können! 

 

Was ist mit der Störerhaftung?

Sie gehen kein Risiko der „Störerhaftung“ ein, da der gesamte Datenverkehr durch das Netz des Freifunk Rheinland e.V. ins Internet ausgeleitet wird – diese treten als Internet Service Provider auf und sind von der „Störerhaftung“ ausgenommen. Die klassische Störerhaftung gibt es so nicht mehr.

 

Wie heißt das Freifunk WLAN?

Das WLAN trägt den Namen „lippe.freifunk.net“ und kann ohne Passwort einfach verbunden werden. Man ist dann direkt online – ganz ohne Vorschaltseite, so dass auch Apps direkt ins Internet können die keine Vorschaltseiten unterstützen.

 

Wie finanziert sich das ganze Projekt?

Freifunk ist ein Gemeinschaftsnetz von Bürgern für Bürger! Der Verein ist gemeinnützig und finanziert sich ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden um die Technik im Hintergrund zu finanzieren. Niemand möchte sich an diesem Projekt bereichern. Wenn Sie Lust haben mitzumachen oder die gute Sache zu fördern sind Sie natürlich herzlich willkommen mal an einem Communitytreffen teilzunehmen oder etwas zu spenden.

 

Welche laufenden Kosten entstehen mir, wenn ich mitmachen möchte?

Es entstehen keine zusätzlichen Kosten für die Hotspot Betreiber, außer Strom und dem eigenen, vorhandenen Internetzugang

 

Was kostet ein WLAN-Router?

Ein fertig vorbereiteter Router kostet etwa 60€ – ein wasserdichter Router für den Außenbereich etwa 100€. 

 

Wo gibt es schon freies WLAN im Extertal?

Die ersten neuen Freifunk Hotspots stehen in Bösingfeld z.B. in der neuen TSV Bösingfeld e.V. Geschäftsstelle (ehemals Ihr Platz), in der Praxis Physiobalance Ricarda Kuhfuß, im Fährtenbruch, in der Geschäftsstelle des Marketing Extertal e.V. und im Computerladen Excom direkt am Kreisel.